Anzeige



Vodafone BewohnerPlus und Vodafone TV Connect Start: Eigener Kabel-TV-Vertrag für Mieter nach Ende des Nebenkostenprivilegs

Vor allem Nutzer in Immobilien von großen Wohnungsunternehmen dürften schon über eine Werbung für die Bewohnerplus.de-Aktion von Vodafone gestolpert sein - unter anderem im Rahmen der geplanten Umstellung vieler Kabel-TV-Verträge auf Einzelverträge aufgrund der Abschaffung der Nebenkostenprivileg-Regelung. Was hat es damit auf sich?


Hinweis: Links zu den Angeboten für Mieter der Immobilienunternehmen
Gewobag (Berlin) und Gewoba (Bremen) finden Sie weiter unten!



Bei "Vodafone Bewohnerplus" handelt es sich um besondere Angebote für Nutzer,
die in Häusern von Wohnungsunternehmen wohnen, die einen Vertrag mit Vodafone
zur Versorgung mit Diensten über das Kabelfernsehnetz abgeschlossen haben -
entweder...

   - ... mit einem Mehrnutzervertrag, bei dem der Hauseigentümer mit Vodafone
         einen Kabelanschluß-Vertrag für alle Wohneinheiten hat 

   - ... mit einer Versorgungsvereinbarung, bei der der Hauseigentümer mit Vodafone
         eine Art Rahmenvertrag hat, die Vodafone das Anbieten von Diensten in dem
         Gebäude gestattet, bei der aber die einzelnen Nutzer jeweils eigene Kabelfernseh-
         Verträge mit Vodafone haben.

1.) Umstellung bei Kabel-TV auf eigene Verträge für jeden Nutzer mit Vodafone BewohnerPlus und Vodafone TV Connect Start

Bislang war es oftmals üblich, daß im Rahmen eines Mehrnutzerverträgen größere
Immobilienunternehmen einen gemeinsamen Vertrag über Kabelfernsehen für alle
Nutzer eines Hauses zu günstigen Konditionen abschließt und die Kosten hierfür
über die Mietnebenkosten an die einzelnen  Mieter weiterreicht. Dieses sogenannte
"Nebenkostenprivileg" läuft aber nun schrittweise aus - ab Juli 2024 ist es auch in
bestehenden Verträgen nicht mehr zulässig.

Als Alternative bietet Vodafone den Vermietern nun an, entweder

   - ... beim bekannten Modell des Mehrnutzervertrages zu bleiben (wobei dann aber
      die bisherige Methode der automatischen Kostenweitergabe über die Mietnebenkosten
      nicht mehr möglich ist, sodaß entweder eine separate Vereinbarung zwischen Mieter
      und Vermieter erforderlich ist oder der Vermieter die Kabel-TV-Kosten
      selbst übernehmen kann)

   -  oder aber eine sogenannte "Versorgungsvereinbarung" abzuschließen, die quasi
       eine Art Rahmenvertrag ist, die Vodafone das Anbieten von Diensten in dem
      Gebäude gestattet, bei der aber die einzelnen Nutzer jeweils eigene Kabelfernseh-
      Verträge mit Vodafone haben.

Viele Immobilieneigentümer entscheiden sich für den Weg der Versorgungsvereinbarung,
wodurch die Mieter in den betroffenen Gebäuden nun in den nächsten Monaten selbst
einen Kabel-TV-Vertrag mit Vodafone abschließen müssen, wenn sie weiterhin Kabel-TV
nutzen wollen.

Speziell für diese Zielgruppe (Mieter in Wohnobjekten mit Versorgungsvereinbarung)
gibt es nun einen eigenen Kabel-TV-Vertrag mit dem Namen "Vodafone TV Connect
Start", mit dem die Nutzer weiterhin von zwischen Vodafone und dem Vermieter
vereinbarten, vergünstigten Kabel-TV-Preisen von 9,99 EUR/Monat oder weniger
profitieren können (nur eben nicht mehr indirekt über die Nebenkosten, sondern
zukünftig direkt in einem eigenen Vertrag mit Vodafone).

Besteht eine solche Versorgungsvereinbarung nicht, wird stattdessen oftmals das
Produkt "Vodafone TV Connect Standard" zu höheren Preisen (meist 12,99 EUR/Monat)
angeboten.

Zu den Themen "Vodafone TV Connect", "Kabel-TV für Mieter" und "Was ändert
sich für mich bei den Kabelgebühren?" gibt es bei Vodafone eine derzeit auch
in Briefen und Prospekten beworbene Infoseite (bewohnerplus.de/kabeltv), mit der
man die zukünftig für eine Adresse gültigen Kabel-TV-Tarife abfragen kann und über
die man als Mieter auch seinen eigenen Kabel-Vertrag bestellen kann:

     >>>  zur Vodafone-Infoseite: Kabel-TV für Mieter + Vodafone TV Connect
             (www.bewohnerplus.de/kabeltv oder www.vodafone.de/kabeltv)

Für Mieter der Immobilienunternehmen Gewoba und Gewobag gibt es auch spezielle
Infoseiten bei Vodafone - beachten Sie dabei, daß es sich bei Gewoba und Gewobag um
zwei unterschiedliche Unternehmen handelt, die nur eben einen ähnlichen Namen tragen:

     >>>  zur Vodafone-Infoseite: Kabel-TV für Mieter der Gewobag (Berlin)
             (www.bewohnerplus.de/gewobag)

     >>>  zur Vodafone-Infoseite: Kabel-TV für Mieter der Gewoba (Bremen)
             (www.bewohnerplus.de/gewoba)

2.) Welche Vorteile gibt es außerdem noch bei Vodafone BewohnerPlus / Kabel-TV und Kabel-Internet mit Extra-Gutschrift

Schon seit längerem gibt es unter der Bezeichnung "Vodafone BewohnerPlus" auch
besondere Angebote z.B. für Kabel Internet mit einer speziellen Gutschrift, wenn
der Nutzer in einer Immobilie wohnt, deren Inhaber eine Kooperation mit Vodafone
hat (s. oben).

Die aktuellen Sonderaktionen lauten (Stand: Januar 2024, Änderungen möglich):

- bis zu 50 Euro für Kabel Internet-Tarife (ab Giga Zuhause 250 Kabel)
- Premium-TV-Tarife (Giga TV) ab 0 Euro / Monat in den ersten 6 Monaten
- bis zu 25 Prozent Rabatt auf monatlichen Grundpreis für Red-Mobilfunktarife

Gilt das Angebot auch für mich? Wie kann ich mir den Vodafone Bewohnerplus-Vorteil sichern?

Ob dieser Vorteil auch für Sie gilt, können Sie ganz einfach über die Vodafone
Kabel-Homepage herausfinden:

1.) Klicken Sie auf folgenden Link (Seite öffnet sich in einem neuen Fenster):

       >>>  zur Vodafone BewohnerPlus-Infoseite
             (https://zuhauseplus.vodafone.de/bewohnerplus/)

2.) Klicken Sie dort bei den "Internet & Telefon"-Tarifen auf "Hier prüfen" und geben
      Sie dort die Adresse des jeweiligen Standortes an.

3.) Wenn im Folgenden der Infotext "Prüfung erfolgreich! Herzlichen Glückwunsch!
      BewohnerPlus steht Dir zusätzlich zu allen Onlinevorteilen zur Verfügung" erscheint,
      kann der BewohnerPlus-Vorteil an der betreffenden Adresse genutzt werden.

      Nach einer solchen erfolgreichen BewohnerPlus-Verfügbarkeitsprüfung müßte
      außerdem bei der Tarifübersicht der Kabel Internet-Tarife in dem weißen Tariffeld
      (wo man den gewünschten Tarif auswählen kann) unter dem lilafarbenen Feld
       "Bestellen" und den Angaben zum Produktinformationsblatt ein zusätzliches Infofeld
      mit einem weißen Prozentzeichen auf grün-blauem Grund und dem Text "BewohnerPlus:
      einmalig 50 Euro" erscheinen.

4.) Bei Interesse dann Bestellung fortsetzen, um sich das Angebot zu sichern.

Gilt das Vodafone BewohnerPlus-Angebot auch in den bisherigen Unitymedia-Netzen?

Der 2019 von Vodafone übernommene Kabelnetzbetreiber Unitymedia, der Kabelnetze
in den drei nicht von Kabel Detschland versorgten Bundesländern Baden-Württemberg,
Hessen und Nordrhein-Westfalen betreibt, nutzt inzwischen ebenfalls den Markennamen
Vodafone, hat aber teilweise noch einen eigenen Bestellprozeß.

Daher wird bei der oben erwähnten ZuhausePlus-Prüfung für Adressen in den Bundesländern
Baden-Württemberg, Hessen und Nordrhein-Westfalen bei manchen Produkten teilweise
noch auf eine spezielle Telefon-Hotline für die Bewohnerplus-Angebote verwiesen.


Weitere Informationen über die Vodafone Kabel Internet-Tarife und ihre
Verfügbarkeit erhalten Sie auch unter folgenden Links:


>>> mehr Infos zu Vodafone BewohnerPlus
>>> zu den Vodafone Giga Zuhause Kabel-Tarifen
>>> zur Vodafone - Verfügbarkeitsprüfung
 


Anzeige





Alle Daten und Angaben ohne Gewähr.

KABEL:  Vodafone Kabel-Router: Vodafone Station vs Fritzbox 6660 / 6690
KABEL:  Vodafone oder Pyur verfügbar?  //  Vodafone: Wechsel von DSL zu Kabel
Letzte Aktualisierung: Do. 25.1.2024  |  [Startseite]  [Impressum]  [Datenschutz]  |   (c) 2024 Christian Appenzeller